Aktuelle Infos

Wir nehmen Abschied von Gisela Theisen, Schulleiterin a. D.

Sie prägte ab 1974 als Lehrerin und von 1992 bis 2006 als Schulleiterin
das Leben und Lernen ungezählter Kinder an der Grundschule Weiler.

Das Kollegium der Grundschule Weiler
im Januar 2023


Nächste, anstehende Termine –
Vorausschau und Planung

Schwerdonnerstag weder gelb noch blau

Im Kalender, der am Anfang des Schuljahres herausgegeben wurde und bisher auf dieser Homepage stand,
war der kommende Schwerdonnerstag fälschlicherweise gelb markiert, was vermuten ließ,
es handele sich um einen schulfreien Tag. Dem ist leider nicht so!
Die 6 beweglichen Ferientage wurden (von der Schulleitung des vorangegangenen Schuljahres)
auf die folgende Daten festgelegt:
1. Rosenmontag, 2. Veilchendienstag,
3. und 4. Dienstag und Mittwoch nach Ostern,
5. und 6. die Freitage nach Christi Himmelfahrt und Fronleichnam.
Den aktualisierten Kalender haben wir nun hier: Schuljahresübersicht

Personal- und Stundenplanumstellung im zweiten Halbjahr des Schuljahres 22/23

Für das zweite Halbjahr des laufenden Schuljahres kommt es zu einer personelles Änderung an der Grundschule Weiler. Wir waren sehr froh, dass wir im ersten Halbjahr mit Frau Zenner eine ebenso pragmatisch engagierte wie kompetente Kollegin im Team hatten. Der Wechsel zu Halbjahr war von vorne herein absehbar und ist unvermeidbar.
Wir danken ihr für ihre fleißige und immer gut gelaunte Unterstützung und wünschen ihr (ab dem 13.1.) alles Gute an ihrer neuen Einsatzstelle.
Vom 16. bis zum 31. Januar werden wir eine kurze Übergangslösung zum Stundenplan schalten, um dann ab dem 1. Februar eine neue Kollegin begrüßen zu dürfen:
Frau Sarah Schröder arbeitete bereits vor 6 Jahren an unserer Schule und freut sich, eine weitere Zeitspanne in Weiler arbeiten zu können.

WINTEREINBRUCH: Spaß oder Ärgernis

Lesenacht der Klasse 3

Für die Klasse 3 ist im Anschluss – vom 15. auf den 16. Dezember, eine Lesenacht geplant.
Die Lesenacht der Klasse 3 muss wegen hohem Krankenstand leider verschoben werden.

Schon erlebt

Über Zusendung von Fotografien oder Filmmaterial zu den folgenden oder kommenden Veanstaltungen
würden wir uns sehr freuen. Vielen Dank im Voraus!

Sternsinger in Weiler, Luxem, Hirten oder Kreuznick?

Am Donnerstag, den 5. Januar findet um 17 Uhr in der Kirche zu Weiler
die Aussendung der Sternsinger für die o.g. Dörfer statt.
Die Termine der „Sternsinger-Wanderung“ werden ebenfalls dort besprochen.
Da im Religionsunterricht der 2. und 3. Klasse natürlich gerade diese Geschichte
mit geschichtlichem und gemeinnützigem Hintergrund besprochen wird,
wäre dies eine schöne Möglichkeit, wieder einmal hilfreich in Aktion zu treten.
Wer Interesse an der geselligen und nützlichen Veranstaltung hat,
ist herzlich eingeladen!

Weihnachtsferien

Wie aus dem Kalender „Ferienzeiten und Feiertage“ (und ansonsten auch vielerorts) zu entnehmen,
beginnen am Freitag, den 23. Dezember in Rheinland-Pfalz die Weihnachtsferien.
Der Unterricht schließt also am Donnerstag, den 22. Dezember regulär
um 12 Uhr für die Klasse 1
und um 13 Uhr für die Klassen 2 und 3.
Die Mittagsbetreuung wird wie gewohnt angeboten.

Wir wünschen allen Kindern und Eltern eine erholsame Ferienzeit und den vielen Kranken eine gute Genesung.
Wir sehen uns dann (in der Schule) wieder am Dienstag, den 3. Januar zur gewohnten Zeit.

Vorbereitung und Aufführungen in der Adventszeit

Adventsfenster

Am Dienstag, den 20. Dezember, ab  ca. 18 Uhr konnte am Forsthaus ein weiteres Adventsfenster, musikalisch untermalt und mit Weihnachtskrippe im „Hexenhäuschen“,
erlebt werden.

* Adventsbesinnung an jedem Advents-Montag

Jeden Montagmorgen (bzw. einmal dienstags) versammelten wir alle Schulkinder
um ca. 8:10 Uhr im Forsthaus (Erdgeschoss)
oder am Weihnachtsbaum auf dem Schulhof,
um eine kurze Adventsbesinnung (mit singen, vorlesen, singen) zu erleben:
Wir wünschen allen Kindern, Eltern, Großeltern, Verwandten und Freunden der Schule
eine besinnliche Adventszeit.


20.12. Alles wieder im grünen Bereich!

Der Unterricht wird heute aller Voraussicht nach
für alle Gesunden wieder normal stattfinden können.

19.12. Blitzeis? 

Da heute überfrierende Nässe bzw. Eisregen und Blitzeis gemeldet werden
und dies in jedem Ort anders, extrem oder mäßig, ausfallen kann,
gilt die Regelung, dass die Eltern über den Schulbesuch ihrer Kinder entscheiden.
Es wird aus Sicherheitsgründen empfohlen, zu Hause zu bleiben.
Eine Notbetreuung ist ab 8:00 Uhr eingerichtet.
Falls bis 9:00 Uhr keine Kinder erscheinen, wird die Schule geschlossen.

Wir sehen uns alle (falls gesund) wieder am morgigen Dienstag, den 20. Dezember.
Bitte beachten Sie die angebotenen Übungsangebote (ANTON, ggf. Email oder Homepage).


* Kleiner Weihnachtsbasar am „Hexenhäuschen“

Am Samstag, den 17.12. war in Weiler mal wieder einiges los:
Der Musikverein Eifelperle hatte zum Abendkonzert
mit Glühwein auf den Schulhof eingeladen.
Aber auch am „Hexenhäuschen“ vor dem Forsthaus
gab es etwas zu sehen:
Ein munter arbeitender Schmied zeigte seine Künste
und an einem kleinen Stand konnte man zu Gunsten der Schulkinder
kleine Adventspräsente erstehen.
Das Hexenhäuschen selber wurde nach langen Jahren
zum ersten Mal wieder sinnvoll genutzt
und gab Maria und Josef mit ihrem Neugeborenen Unterkunft.
Diese können gerne auch an den kommenden Tagen,
zum Beispiel am Abend des 20. Adventsfensters:
Dienstag, den 20.12. ab 18.00 Uhr besucht werden.
Und wieder einmal: Danke an Christine Moog,
die dieses Projekt federführend mit den Kindern umsetzte.
Und danke an die Gemeinde Weiler, die der Schule das Häuschen zur Gestaltung überlassen hat.

* Weihnachtsfeier mit Adventsfenster am 15. Dezember

Selten so gefroren! WIR DANKEN ALLEN FÜR DEN SCHÖNEN ABEND!
Es waren -3 Grad und Sonnenschein am Vortag angekündigt,
und da wir positive Coronafälle und einen erheblichen Krankenstand verzeichnen,
haben wir uns für die „Freiluftvariante“ entschieden.
Was das Arrangement auf dem Schulhof angeht,
war das sicher die richtige Wahl:
Wir danken allen engagierten Eltern, die mit Grill, Glühwein- / Kinderpunschstand und Waffeleisen, mit viel Dekorieren und Räumen diesen schönen Abend bestmöglich mitgestalteten. Für alles war im Überfluss gesorgt und es gab auch neben den Eltern und Kindern der Schule
eine Reihe Gäste „aus dem Dorf“.
Mit schwankendem, aber für fast alle Aufführungen ausreichendem Ensemble an Kindern konnten wieder flexibel fast alle Rollen besetzt werden
und der Spaß konnte beginnen:

Die Kinder freuten sich mit Lampenfieber und wuselten mutig auf der Bühne umher.
Dann kam Väterchen Frost: Mit zuletzt um die -10 (in Worten „Minus Zehn“) Grad,
versagten, als es richtig dunkel und schattig wurde, manchem kleinen Gast die Nerven.

Gerade wird die 3. Adventskerze „angezündet“…

„Die Gitarre ist kaputt!“ riefen die Kinder,
als die Finger des Amateurgitarristen
sich zunehmend verfroren weigerten,
sich angemessen zu den Akkorden zu krümmen.
Wann haben wir in den letzten Jahren
mal einen so kalten Abend erlebt?

Hätten wir vorher noch etwas Zeit investiert,
die Benutzung der neuen Mikrofonanlage
mit den Kindern für die Aufführungen zu üben,
dann wäre das, was bei den Proben
(im Forsthaus) von der Akustik her noch recht gut lief,
an der freien Luft auch besser zu verstehen gewesen.
Das ist sicher ein Punkt, den wir für nächstes Mal in Erinnerung behalten werden.

Trotzdem haben sich die Kinder mutig in ihre Rollen geworfen
und waren stolz und froh, dass sie ihre eingeübten Gedichte, Lieder
und Minitheaterstücke recht flüssig vorführen konnten.
Hoffentlich hat sich keiner (noch zusätzlich) erkältet.

Den ersten Rückmeldungen folgend fasse ich gerne zusammen:
Trotz Frost und krankheitsbedingt vielen fehlenden Teilnehmern
ist deutlich festzustellen: Auch eine kleine Schule kann
mit wenigen Kindern und ihren engagierten Eltern und Lehrkräften
ein kleines stimmungsvolles Highlight im Advent setzen!
Vielen Dank allen mutig frierenden Kindern, Eltern und sonstigen Helfern,
Spendern (z.B. auch der Kreissparkasse Mayen) und Gästen.

(Zur Veröffentlichung eines kleinen Artikels im Mitteilungsblatt
bitten wir um Zusendung von stimmungsvollen Fotos der Feier
an die den Eltern bekannte Emailadresse.)

Wir freuen uns jetzt schon auf die „Strandparty“ im Sommer,
die uns sicher bei angenehmeren Temperaturen locken wird.


* Der Weihnachtsmann in der Mittagsbetreuung

Am 5. Dezember hatte die Schule einen kurzen Besuch vom Weihnachtsmann.

Dass der Weihnachtsmann in der heutigen Zeit nur noch selten mit seinem Rentierschlitten gesehen wird, war den Kindern schon klar.
Sie staunten aber nicht schlecht, mit welchem Verkehrsmittel er dieses Jahr vorfuhr.

Und tatsächlich soll er auch beim Traktorkorso am 10. Dezember in Weiler noch einmal gesehen worden sein.


* Seniorennachmittag in Luxem

Für Sonntag, den 4. Dezember um 16 Uhr haben wir uns für einen kurzen Auftritt
beim Seniorenkaffee in Luxem angemeldet.
PRIMA GELAUFEN! 
Es waren so viele Kinder da! Viele Requisiten wurden sogar doppelt mitgebracht!
Ich danke allen Kindern und allen Eltern und sonstigen Mithelfern!
Alle Rollen konnten besetzt werden. Alle 4 „Aufführungen“ sind reibungsarm und lustig abgelaufen.
Das Publikum und auch die Kinder hatten Spaß! Ich gebe auch gerne den Dank der Bürgermeister an Euch/Sie alle weiter.
Glücklicherweise konnte wohl auch „von draußen“ mit zugeguckt werde.
Und wer dieses mal nicht seine Traumrolle hatte, ist bei der Weihnachtsfeier bevorzugt vorne dabei!


* Das Igelprojekt

Am Dienstag, den 8. November hatten wir Besuch von der
Wildvogel-Pflegestation Kirchwald mit angeschlossener Igelstation.

Frau Deniz Efe erklärte den Kindern vieles über ihre Arbeit
und baute bei den Kindern Verständnis für und Wissen über die Tiere unserer Heimat auf.
Natürlich hatten wir im Unterricht uns schon auf den Besuch vorbereitet.
Die Begeisterung glänzte in den Augen der Kinder, als Isabella die Igelin sie live anschaute
und umherlief. Wir danken allen, die helfen, dieses wertvolle Projekt zu unterstützen.
Ein Besuch auf der Pflegestation in Kirchwald ist sicher auch einen Ausflug wert.

Igelin Isabella von der Igelpflegestation Kirchwald

Weitere Informationen gibt es unter:
https://www.wpskirchwald.de/